Bandstory

THE GREYHOUNDS

 

 

 

 

Das aus Schleswig-Holstein (Nordfriesland) stammende Rockabilly Quartett The Greyhounds kann sich (geographisch) wohl als die „nördlichste Band“ der Rockabilly-Szene bezeichnen. Sie gründeten sich 1997 in Flensburg unter dem Namen „The Boppin´ Passions“.

Damals noch als Trio, starteten die Jungs mit authentischem Rockabilly und brachten kurz nach ihrer Gründung gleich ihre erste 7“ Single auf dem legendären Rockabilly Record Label von Willie Lewis / Denver (R- 504 /"Little Bop Baby") auf den Markt. Desweiteren entstanden 1999 Aufnahmen für die LP "Rockin`By The Moon" erschienen auf Rebel Music (LP RM 12001).

Im Herbst 1999 stieß ein zusätzlicher Gitarrist zur Truppe und sorgte für einen fetteren Sound. Hatte man bis dahin vorwiegend authentischen Rockabilly gespielt, so entwickelte die Formation von nun an immer mehr ihren eigenen Stil und Sound, demzufolge musste ein neuer Bandname her: The Greyhounds waren geboren.

Im Jahre 2002 erschien die erste, mittlerweile nicht mehr erhältliche CD „Nightlife“ bei PART RECORDS. Nach einigen Rotationen im Band Line-Up folgte dann 2005 das zweite Studioalbum „We call it Rare Rock’n’Roll“.

Die Jungs legen Wert darauf zu betonen, dass sie nicht ausschließlich in der Rockabilly-Szene spielen, sondern überall dort, wo Zuhörer Lust auf ehrliche handgemachte Musik mit einem großen Teil eigener Songs haben….alles mit dem Spirit, der Leidenschaft u. dem Groove der 50er.

Zitat der Windhunde:

Die Greyhounds sind eine Rockabilly Band, die sich in keine Schublade pressen lassen möchte, wir lieben Rockabilly u. unsere Motivation über all die Jahre war immer der Spaß, die Liebe zur Musik, das Ventil zum Alltag u. der Spirit der 50er Jahre. Mit dieser Musik wird in der heutigen Zeit nie kommerzieller Erfolg möglich sein, das war uns immer bewusst! Bevor wir für anspruchslose Gesellschaften die Top 40 Songs hoch und runter spielen, würden wir aufhören. Wichtig ist, das zu spielen, wo man selber hinter steht, was uns Spaß macht und im Proberaum gut rockt (das kann dann auch mal’n Song von Bruce Springsteen im Rockabilly-Gewand sein), diese Songs machen dann in der Regel auch vor Publikum allen Spaß.....und darauf kommt's ja an.“

Mittlerweile wurde die Position an der Leadguitar durch "Marius Del Mestre", bekannt aus der Band "Ton Steine Scherben" von Rio Reiser, ersetzt und die nördlichste Rockabilly-Band der Republik hat ihre vierte CD am Start: „Wasteland“!!!!
Mit dieser Zielstrebigkeit auf ihrem „Greyhound walk“ können die Jungs wirklich behaupten, den Rock’n’Roll zu leben u. zu lieben!!!!!!!!!!  "The Greyhound Walk!" never stops!!!!

wappen.png
gut_oestergaard_incl_navy_pinups_meets_the_greyhounds_juni_2014_9_20140709_1538165134.jpg


Copyright © 2014. All Rights Reserved.